Yukon

Mit dem Kanu bis zum Beringmeer

Mythos Yukon. Kaum ein Fluss steht so sehr für Wildnis und Abenteuer. Über 3000 Kilometer zieht sich der Yukon durch die Einsamkeit der nordischen Taiga und Tundra. In Kanada folgten seinem Lauf vor über 100 Jahren die Goldsucher zum Klondike. In Alaska ist der Yukon die Lebensader für die indianischen Dörfer, zu denen keine Straße führt. Er fließt durch unberührte, fast menschenleere Natur. Bären, Elche und Adler sind hier zu Hause.

Der Fotograf und Autor Dirk Rohrbach will diesem Mythos begegnen. Unterwegs in seinem selbst gebauten Kanu aus Birkendrinde reist er dreimal von den Quellseen bis zum Beringmeer, insgesamt rund 10.000 Kilometer durch Kanada und Alaska. Er begegnet Jägern, Fischern und Aussteigern, spricht mit Häuptlingen und Trappern, isst mit den Einheimischen Karibu, Elch und fangfrischen Lachs.

In seiner neuen Live-Reportage erzählt Dirk Rohrbach mit eindrucksvollen Bildern und spektakulären Filmaufnahmen aus der gleichnamigen Arte-Dokumentation von einer epischen Reise durch eine raue, atemberaubend majestätische Welt.

Buch "Yukon"

»Dirk Rohrbach erzählt davon, wie es ist, sich seinen Lebenstraum zu erfüllen, allein unterwegs zu sein – und bei sich selbst anzukommen.« Buchjournal

Jetzt bestellen

Dirk Rohrbach

Dr. Dirk Rohrbach ist Fotograf, Abenteurer und Arzt. Er war Protagonist der TerraX-Produktion „Abenteuer Alaska“ im ZDF und bei den arte-Fünfteilern „3000 Kilometer Yukon“ und “6000 Kilometer westwärts". Dirk ist Autor mehrerer Bücher, die bei Piper und Malik/National Geographic veröffentlicht wurden.

mehr erfahren