deutsch | english

16.06.2017

DER BAUMHAUSMANN VON TENNESSEE -

Wiedersehen mit Horace Burgess in Crossville...

Elf Jahre hat Horace Burgess gebraucht, um das vielleicht größte Baumhaus der Welt zu bauen. Es steht in Crossville, Tennessee, und dort hat Dirk ihn und seine dreißig Meter hohe Holzkathedrale 2013 während der Highway Junkie - Tour quer durch Amerika besucht. Jetzt hat er ihn wieder getroffen und ihm dabei einen Bildband überreicht...

Horace und seine Frau Julia leben ebenfalls in Crossville, knapp zwei Autostunden östlich von Nashville. Eigentlich wollten wir ihn schon im letzten Herbst während der Dreharbeiten für die arte-Doku treffen, das hatte leider nicht geklappt. Und so mussten wir damals ohne ihn im Baumhaus filmen. Das ist zwar aus Sicherheitsgründen immer noch geschlossen, aber Horace gab uns eine Sondergenehmigung.

Wie es mit seinem Lebenswerk weitergeht, ist zur Zeit unklar. Immerhin gibt es Pläne zur Wiedereröffnung. Mehr über Horace und seine unglaubliche Geschichte erfahrt Ihr im Bildband, dem neuen Taschenbuch, das am kommenden Montag in den Druck geht, und auch in der TV-Doku, die Mitte Oktober bei arte laufen wird.

« Zurück zur Übersichtsseite